Julia F. Zöhrer & Sylvia Berndorfer – Nachlass


Einladung zur Ausstellungseröffnung am Samstag 24.Oktober ab 14:00 Uhr

Im Bann gezogen von Materialien mit offensichtlichen und doch unbekannten Geschichten, von Fotos namenloser Porträtierten, von abgetragenen Pelzmänteln und abgelegten Vorhängen und deren Geruch und Haptik, entsteht durch unsere Auseinandersetzung mit diesen ein neue Geschichte.
Gemalt, geklebt und gezeichnet – ein Spiel von Macht, Gewalt, Klischees und unheilvollen Stimmungen. Durch irritierende Bildelement, skurrile ProtagonistInnen und eine Entfremdung der eigentlichen Funktion werden durch unseren, vielleicht erneuten Missbrauch der bereits vergessen geglaubten Fundstücke neue, zum Teil unangenehme Geschichten evoziert.
Was immer ein Werk dem Betrachter zeigt, es ist nicht das, was in der Stille des Raumes zwischen Beobachter und Objekt entsteht. Nicht das Sichtbare, sondern das Unsichtbare ruft die Empfindung hervor.

https://juliazoehrer.jimdofree.com

Die Künstlerinnen sind anwesend.
Ausstellung bis 30.11.2020
Unter den vorgegeben Bestimmungen.

Öffnungszeiten:
Mo. 14 – 18 Uhr, So. 11 – 13 Uhr und nach Vereinbarung